Empfehlungen der bayerischen Generalvikare zur Feier öffentlicher Gottesdienste ab 03.04.2022

Alle bisher zur Feier öffentlicher Gottesdienste festgelegten Beschränkungen fallen ab sofort weg.

An deren Stelle treten folgende Empfehlungen, um angesichts des Infektionsgeschehens auch weiterhin verantwortlich zu handeln und insbesondere Rücksicht auf Risikogruppen zu nehmen:

  • Masken: Bei Gottesdiensten im Innenraum wird das Tragen einer FFP2-Maske empfohlen.
    Dies gilt besonders für den Gemeindegesang.
    Bei einer kleineren Zahl an Gläubigen und entsprechend großen Abständen (1,5 Meter) kann hiervon abgesehen werden.
  • Höchstteilnehmerzahl: Die Teilnehmerzahl ist nicht mehr beschränkt. Die Bänke können wieder voll besetzt werden.
  • Kommunionausteilung: Zum Empfang der Kommunion kommen die Gläubigen von ihren Plätzen zum Ort der Kommunionspendung (wie vor der Pandemie).
  • Weihwasser: An Ostern wird das Osterwasser gesegnet. Die Weihwasserbecken werden ab Ostern wieder gefüllt.