"Ehe ist wertvoll wie alter Wein"

Pfarrei lud 22 Jubelpaare ein − Rosa und Altmann Koller sind 60 Jahre verheiratet

 

Insgesamt 860 Jahre Ehe sind auf diesem Gruppenbild vereinigt, zu dem sich die Besucher mit Pfarrer Ludwig Samereier (rechts) im Altarraum versammelten.  − Foto: Vilsmaier

Insgesamt 860 Jahre Ehe sind auf diesem Gruppenbild vereinigt, zu dem sich die Besucher mit Pfarrer Ludwig Samereier (rechts) im Altarraum versammelten.  − Foto: Vilsmaier

Reischach. Auf zusammengerechnet 860 Jahre Ehe können 22 Paare zurückblicken, die sich vor 25, 40, 50, 55 oder 60 Jahren das Ja-Wort gegeben haben. Die Pfarrei Reischach unter Ortsgeistlichem Pfarrer Ludwig Samereier lud sie unlängst zu einer Ehejubilarsfeier ein.

Am Anfang stand ein Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin. In seiner Predigt verglich Pfarrer Ludwig Samereier die Ehe mit einem Fischerboot, auf dem zwei Seeleute ihre Arbeit verrichten und je nach Situation immer wieder die richtige Entscheidung treffen müssen.

Der Geistliche nutzte auch ein anderes Bild, um den Wert gemeinsamen Lebens zu verdeutlichen: Wie nach einem Hagelschaden in einem Weinbaugebiet könne es auch in der Ehe so manche schwere Zeit der Herausforderung geben, die es zu überstehen gelte. Doch wie ein alter Wein könne auch die Ehe durch viel gegenseitiges Verständnis und Liebe zu einem kostbaren Gut werden. "Die Ehejubilare geben durch ihre gemeinsamen Jahre eindrucksvolles Zeugnis für die jüngeren Generationen", sagte Samereier.

Der Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Klaus Hölzl-wimmer, gratulierte den Paaren und dankte für ihr Kommen. Miteinander durch Dick und Dünn zu gehen sei eine lebenswerte Sache, die Erfüllung und Zufriedenheit schaffe. Nachdem Pfarrer Samereier den Besuchern paarweise einen Einzelsegen erteilt hatte, durfte jede der Frauen eine rote Rose als Geschenk entgegen nehmen.

Zum gemeinsamen Frühschoppen mit Weißwürsten und Brezen ging es im Anschluss ins nahe gelegene Pfarrheim. Die Organisation und die Bewirtung wurde wieder vom Pfarrgemeinderat durchgeführt. Für gute Unterhaltung sorgten Christa Bittmann und Klaus Hölzl-wimmer mit einem Lied über die Tücken des ehelichen Alltags unter dem Titel "Ohne di".

Als Höhepunkt der Feier erwies sich einmal mehr die gemeinsame Betrachtung der mitgebrachten Hochzeitsfotos. Gerne begaben sich die Paare auf eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit. Einige Anekdoten zu den Bildern ließen die Zeit wie im Fluge vergehen.

Ein Text zum Segen bildete den Schlusspunkt einer gelungenen Feier.

 

Die Ehejubilare: Geehrt für . . .

25 Jahre: Theresia und Johann Schwertfellner, Marianne und Anton Maier, Rosa und Ludwig Weindl, Rosmarie und Ludwig Wolferseder, Barbara und Albert Obereisenbuchner sowie Annemarie und Josef Kammergruber.

40 Jahre: Hildegard und Paul Kaltenhauser, Hildegard und Sebastian Pfaffeneder, Anna und Anton Vilsmaier, Maria und Johann Demmelhuber, Marianne und Ludwig Maier, Ottilie und Johann Demmelhuber, Gertraud und Alois Gartmaier, Theresia und Josef Eder, Rosmarie und Rudolf Unterhitzenberger, Anna und Josef König sowie Marianne und Josef Hummelsberger.

50 Jahre: Theresia und Konrad Niederhuber, Christine und Martin Peterbauer.

55 Jahre: Anna und Johann Rothenaicher sowie Frieda und Johann Reischl.

60 Jahre: Rosa und Altmann Koller.

(ANA vom 29.10.2011)