225 Ehejahre in Freud und Leid geteilt


Zu einem Gruppenfoto mit Ortsgeistlichem Pfarrer Ludwig Samereier (rechts) stellten sich die Jubelpaare in der Arbinger Pfarrkirche auf.  − Foto: Buchberger

Zu einem Gruppenfoto mit Ortsgeistlichem Pfarrer Ludwig Samereier (rechts) stellten sich die Jubelpaare in der Arbinger Pfarrkirche auf.  − Foto: Buchberger

Bild herunterladen

"Der Glanz dieser Stunde geht von den Ehejubilaren aus, die gekommen sind, diesen Dankgottesdienst zu feiern". Mit diesen Worten hat Pfarrer Ludwig Samereier am Sonntagabend zu Beginn der Eucharistiefeier in der Pfarrkirche St. Georg fünf Ehepaare, die in diesem Jahr 30, 40, 50 und 55 Jahre den Bund der Ehe feiern.

In seiner Predigt verglich Samereier die Jubelpaare mit den Geschehnissen bei der Hochzeit von Kana, als Jesus Wasser zu Wein wandelte. Gerade die alltäglichen Dinge, wie das zur Arbeit gehen oder den Haushalt zu führen, das sei das Wasser gewesen, das im Laufe der Zeit zu einem guten Wein geworden sei, sagte der Geistliche. "Vergelt‘s Gott für das Geschenk, das ihr der Pfarrei mit den langen Ehejahren bereitet habt", wandte er sich an die Besucher. − mbu

(ANA vom 12.10.2011)