Stephanusplakette für Hermann Schächner

Arbing. Große Ehre für Hermann Schächner (Mitte): Beim Gottesdienst am 2. Weihnachtsfeiertag in der Nebenkirche St. Stephanus Arbing hat ihm Ortsgeistlicher Bischöflich-Geistlicher Rat Ludwig Samereier im Auftrag von Bischof Stefan Oster die Stephanusplakette überreicht. Es handelt sich dabei um die höchste Auszeichnung, welche die Diözese an Laien vergibt. Die Auszeichnung besteht aus einer Urkunde und einer Plakette, die unter dem Applaus der Gläubigen in dem vollbesetzten Gotteshaus übergeben wurden. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Elisabeth Sigrüner überreichte zusätzlich einen schönen Geschenkkorb. Schächner wurde geehrt, weil er seit dem Jahr 2000, also seit 17 Jahren, das Amt des Kirchenpflegers in Arbing versieht und weil er von 1982 bis 2002, also 30 Jahre lang, im Pfarrgemeinderat in Arbing als Vorsitzender tätig war. Darüber hinaus ist er seit dem Jahr 1994 Kommunionhelfer in Arbing. Pfarrer Samereier lobte Schächner dafür, dass er immer da ist, wenn er gebraucht wird. Aus der Familie Schächner ist der Pfarrer des Pfarrverbands Unterneukirchen, Herrman Schächner, hervor gegangen. Er hatte im Jahr 2012 im Rahmen einer großen Feierlichkeit seine Primiz in Arbing gefeiert. − red/F: Demmelhuber

 

(ANA vom 3.1.2018)