44 Erlbacher Kinder erkunden den Bauernhof

Erlbach. Ein großes Erlebnis war für 44 Kinder des Erlbacher Kindergartens "St. Petrus" der Besuch auf dem Bauernhof der Familie Fritzenwenger in Kronsberg. Während die eine Gruppe den großen Rinderstall besichtigen durfte, versuchte sich die andere Gruppe beim Brotbacken (unser Foto). Dabei erklärte ihnen Marie-Luise Fritzenwenger (links) den Werdegang vom Getreide bis zum Mehl, dann durften sie die Zutaten für einen Teig mischen und die Semmel formen. Mit viel Fantasie bestreuten sie diese mit Mohn, Käse und Körner bevor sie in den Backofen kamen. Begeistert waren die Kleinen vom Duft der frischen Semmeln, die sie nach Hause nehmen durften. Im Rinderstall erlebten die Kinder, woher eigentlich die Milch kommt. Michael und Verena Fritzenwenger erklärten ihnen im Laufstall die Entwicklung der Tiere vom Kalb bis zur Milchkuh. Besonders interessant fanden die Kinder die Kälber in ihren kleinen Liegeboxen. Die Bauersleute erklärten den Kindern auch, was die Kälber und Kühe zum Fressen bekommen, wie schwer die Tiere sind und dass auch alle Kühe einen Namen haben. Der Höhepunkt für die Kinder war die Vorführung des Melkroboters. Gebannt verfolgten sie, wie automatisch die Melkbecher an die Kuheuter angesaugt wurden und sogleich die Milch herausfloss, die in einen großen Tank weitergeleitet wurde. − hok/F.: Weindl

(ANA vom 7.6.2017)