Frauenbund spendet für Orgelsanierung

Erlbach. Einen stattlichen Beitrag zur Renovierung der Kirchenorgel hat der Erlbacher Frauenbund geleistet: Beim Pfarrfamilienabend übergaben die Vorsitzende Theresia Schwertfellner (2. von rechts) sowie Schatzmeisterin Anna Latein einen symbolischen Scheck über 2000 Euro an Pfarrer Ludwig Samereier (links) und Kirchenpfleger Konrad Hochhäusl (rechts). Darüber freute sich auch Domkapitular Hans Striedl, der der Orgel zuvor den Segen erteilt hatte. Pfarrer und Kirchenpfleger zeigten sich hoch erfreut über diesen willkommenen Geldsegen, denn die Kosten für die Sanierung des Kircheninstrumentes sind mit rund 20000 Euro doch etwas höher ausgefallen als geplant. Wie die Vorsitzende erklärte, stammt das Geld aus der alljährlichen Grillfeier, dem Verkauf von Palmbuschen vor Ostern, sowie von Kräuterbuschen zum Fest Maria Himmelfahrt. Da diese Erlöse hauptsächlich von der Erlbacher Bevölkerung stammen, sollen sie auch wieder der Allgemeinheit zu Gute kommen. Mit der Verwendung zur Orgelsanierung meinte sie, sei dies gut gelungen. − hok/F: S. Hochhäusl

 

(ANA vom 3.11.16)