86 Kinder und die vier Jahreszeiten

Knapp 500 Besucher beim Sommerfest des Kindergartens St. Martin


 


 

Mit sichtlicher Freude spielten die Kinder ihre Rollen. − Foto: Rohne

Mit sichtlicher Freude spielten die Kinder ihre Rollen. − Foto: Rohne

Reischach. Knapp 500 Besucher kamen zum Fest des Kindergartens St. Martin. Es stand unter dem Motto "Die vier Jahreszeiten".

Den Auftakt machte ein Familiengottesdienst mit musikalischer Begleitung durch den Kinderchor Reischach unter der Leitung von Bettina Weiherer. Pfarrer Ludwig Samereier untermalte das Wachsen im Glauben als auch in der Natur symbolisch durch vorbereitete Baumscheiben. Alle Vorschulkinder formten mit Tüchern gemeinschaftlich ein Blüten-Legebild.

Danach wurden alle mit Speis’ und Trank verköstigt, viele Eltern und Großeltern hatten Salate oder Backwaren zubereitet oder Arbeiten übernommen. Kindergartenleiterin Irmgard Mitterpleininger würdigte das Engagement aller Beteiligten.

Der Höhepunkt des Tages war es, als sich die 86 Kindergarten-, Krippen- und Vorschulkinder in vier Gruppen mit Tanz, Schauspiel und Gesangseinlagen dem Motto widmeten: Sie stellten den Verlauf der Jahreszeiten spielerisch nach. Mit kindlicher Leidenschaft verzauberten die Kleinen das Publikum in Windeseile: Im Frühjahr erwachten Fauna und Flora, im Sommer flogen bunte Schmetterlinge am Froschteich umher, im Herbst wurde fleißig geerntet bevor sich die Kinder im Winter mit Schneemannbauen, Schlittenfahren und Schneeballschlachten austobten.

Am Nachmittag stand eine große Tombola im Mittelpunkt, die von der heimischen Geschäftswelt und Privatpersonen bestückt worden war. Nina Vitzthum (4) gewann den Hauptpreis, einen Tretschlepper.

Für Kurzweil sorgten vier Spielstationen: Dosenwerfen, Eierlauf-Slalom, Kastanien-Rallye und Flaschenspritzen. − red

 

(ANA vom 2.7.16)