Pfarrei ehrt verdiente Laienmitarbeiter

Ohne Hilfe wäre "geordneter Ablauf" unmöglich


Pfarrvikar Kumar Yangaladasu (2. v.l.) ehrte zusammen mit Kirchenpfleger Konrad Hochhäusl und der Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Marianne Hölzlwimmer (hinten v.r.) folgende Laienhelfer: (v.l.) Irmgard Rothenaicher, Josef Rothenaicher, Brigitte Sateneder, Maria Auer, Brigitte Gartmeier, Veronika Bachmeier und Elfriede Spateneder. − Foto: Gartmeier

Erlbach. Die Kirchenverwaltung und der Pfarrgemeinderat der Pfarrei Erlbach hatten alle ehrenamtlichen Helfer zu einer Feier ins Gasthaus Prostmeier eingeladen, um mit einem Essen "Vergelt’s Gott" zu sagen für all die unentgeltlich geleisteten Arbeiten im Laufe des Kirchenjahres.

Der Feier vorangegangen war ein Familiengottesdienst, bei dem sich die neun Kinder vorgestellt hatten, die im kommenden Jahr die Erstkommunion empfangen werden. Dieser Gottesdienst wurde von Pfarrvikar Kumar Yangaladasu, unterstützt von Gemeindereferent Hans Salzinger, feierlich zelebriert. Die musikalische Umrahmung übernahm die Musik- und Gesangsgruppe "Querbeat", die zum Leidwesen der Besucher bekanntgegeben hatte, dass dies ihr letzter Auftritt sei. Ihr finaler Auftritt wurde mit großem Applaus quittiert.

Kirchenpfleger Konrad Hochhäusl dankte bei der Feier allen Helfern für ihre Dienste, sei es als Ministrant, Chorsänger, Lektor, Wortgottesdienstleiter, Kommunionhelfer oder sonstiger Helfer. "Ohne Eure Hilfe wäre ein geordneter Ablauf nicht möglich, ohne Euch stünde der Pfarrer auf verlorenem Posten", war auch die Meinung von Pfarrvikar Kumar Yangaladasu. Dieser vertrat Pfarrer Ludwig Samereier, der erst zu einem späteren Zeitpunkt der Feier beiwohnen konnte.

 

Ehrungen

Die Verantwortlichen der Pfarrei Erlbach nahmen die Feier zum Anlass, mehrere Personen zu ehren, die seit Jahrzehnten mit ihren Diensten die Geistlichkeit unterstützten. Zusammen mit der Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Marianne Hölzlwimmer und Pfarrvikar Kumar konnte Konrad Hochhäusl diesen eine Dankurkunde und einen Gutschein überreichen. So wurden Veronika Bachmeier, Maria Auer und Elfriede Spateneder für ihre über 30-jährige Tätigkeit als Kommunionhelfer geehrt. Josef Rothenaicher ist seit 20 Jahren Kommunionhelfer und seit 40 Jahren als Lektor tätig. Seit 30 Jahren übt Brigitte Spateneder den Lektorendiest aus und Brigitte Gartmeier kann auf eine 20-jährige Tätigkeit als Kommunionhelferin, Wortgottesdienstleiterin und Lektorin zurückblicken. Dieselben Dienste versieht auch seit 20 Jahren Irmgard Rothenaicher, die zugleich als Mesnerin das "Mädchen für alles" in der Pfarrei ist. Geehrt wurde auch Elfriede Rothenaicher, die von 1984 bis 2013 als Kommunionhelferin aktiv war. − hok

 

(ANA vom 08.12.2015)