Jahrzehnte lang dem Gesang verbunden

Johann Huber, Anton Wimmer und Irmgard Rothenaicher geehrt

 


Pfarrer Ludwig Samereier (l.) und Chorleiter Werner Pfeffer (r.) ehrten Johann Huber (2.v.l.), Irmgard Rothenaicher und Anton Wimmer für ihren langjährigen Einsatz. − Foto: Hochhäusl

Erlbach. Zur Verabschiedung von langjährigen Sängern hatten sich die Mitglieder des Erlbacher Kirchen- und Männerchores im Gasthaus Prostmeier eingefunden. Dabei wurden drei Mitglieder nach 70-, 60- und 50-jähriger Zugehörigkeit in den "Sänger-Ruhestand" verabschiedet.

Wie Bischöflich Geistlicher Rat Pfarrer Ludwig Samereier betonte, sei diese langjährige Sangestätigkeit als großes Geschenk für die Pfarrei zu sehen, das mit Geld nicht zu bezahlen sei. Auch müsse das kollegiale Umfeld passen, damit man sich in dieser Gesellschaft wohlfühle. Die Freude am Gesang müsse auch von den Partnern mitgetragen werden, da die Sänger an vielen Abenden bei Chorproben abwesend seien.

Werner Pfeffer, der den Erlbacher Chor seit drei Jahren leitet, dankte den drei Sängern für ihre Treue zum Chor. Obwohl sie im Vorfeld sagten, wenn Pfeffers Vorgänger, Josef Spateneder, als Chorleiter aufhört, dann werden sie auch aufhören, sind sie doch einige Jahre dem Chor treu geblieben.

Pfarrer Ludwig Samereier und Kirchenpfleger Konrad Hochhäusl konnten Johann Huber für seine 70-jährige Zugehörigkeit ehren. Johann Huber erläuterte, dass er gleich nach Kriegsende beim Kirchenchor eine Abwechslung gefunden habe. In seiner "Sänger-Karriere" habe er siebzehn lateinische Messen gelernt, die er mit seiner markanten Bassstimme mitgestaltete.

Anton Wimmer kam vor 60 Jahren durch seine Heirat nach Erlbach und hat sich dann dem neu gegründeten Männerchor, später dem allgemeinen Kirchenchor als Tenor-Sänger angeschlossen. Auf 50 Jahre, wenn auch mit einigen kurzen Unterbrechungen, kann Irmgard Rothenaicher als Sopransängerin im Kirchenchor zurückblicken.

Zum Dank für ihre langjährige Zugehörigkeit erhielten die Jubilare Urkunden und Eintrittskarten für ein Konzert. Der Ehrung vorangegangen war ein Gottesdienst in der Pfarrkirche, bei der die Jubilare Johann Huber und Anton Wimmer nochmals bei der "Waldler-Messe" mitwirkten. Chorleiter Werner Pfeffer hatte diese Messe mit seiner diatonischen Harmonika instrumental umrahmt. − hok

 

(ANA vom 10.08.2015)