Aktion "Kirchenberg-Rechen": Zweimal im Jahr wird der überaus steile Peracher Kirchenberg gemäht. Der Grasschnitt muss über das starke Gefälle zu Tal gerecht werden, damit er entsorgt werden kann. Mangels genügend Peracher Helfer/innen griffen diesmal Pfarrer Samereier und Gemeindereferent Salzinger selbst zu Rechen und Gabel und untersützten Mesnerin Anna Werkstetter und Elisabeth Sigl vom Pfarrgemeinderat. Unter der heißen Sommersonne führte jeder kleine Trittfehler zu einem längeren Rutsch talwärts, was zur allgemeinen Erheiterung beitrug.

 

Wie der Kirchenberg in Zukunft gepflegt werden kann, beschäftigt zur Zeit die Kirchenverwaltung in Perach.